Mozart Gesellschaft Dortmund Konzertvorschau 2018/19

Sonntag, 11. März 2018

Mozart Gesellschaft Dortmund Konzertvorschau 2018/19

in der Saison 2018/19 präsentieren wir Ihnen erneut junge erfrischende NachwuchsmusikerInnen, die Sie gemeinsam mit internationalen Orchestern auf der Bühne begeistern werden.
Zuvor laden wir Sie herzlich zu der musikalisch-literarischen Veranstaltung „Mensch Mozart“ am 6. Mai 2018 ein. Starschauspieler Günther Maria Halmer liest aus Mozarts emotionalen Briefen, und das Klenze Streichquartett des Bayerischen Staatsorchesters spielt mit unserem ehemaligen Stipendiaten Nemorino Scheliga Mozarts beliebtes Klarinettenquintett.
Bei unserer Auftaktmatinee im Oktober erwartet Sie das Trompetenkonzert Es-Dur von J. N. Hummel mit dem aus Kasachstan stammenden Trompeter Zhassulan Abdykalykov und den Heidelberger Sinfonikern.
Sophie Wang, eine taiwanesische Geigerin, wird mit dem vielgefragten Schweizer Ensemble Chaarts im Januar 2019 zu Gast sein und „Die vier Jahreszeiten“ von Vivaldi vortragen.
Ein besonderes Erlebnis verspricht die Februar-Matinee zu werden: Die Sopranistin Sophie Magdalena Reuter singt mit den Dortmunder Philharmonikern unter Leitung von Gabriel Feltz sowie dem Jugendkonzertchor der Chorakademie Dortmund Mozarts Motette „Regina Coeli“.
Freuen dürfen Sie sich zudem auf die herrliche Konzertarie für Sopran, Klavier und Orchester „Ch’io mi scordi di te?“ KV 505. Den solistischen Part am Klavier übernimmt Magdalena Müllerperth, unsere bereits 2015 ausgewählte Stipendiatin.
Robert Neumann, ein erst 17-jähriger deutscher Pianist, wird in unserer Abschluss-Matinee im April mit dem Georgischen Kammerorchester unter der Leitung von Ruben Gazarian das virtuose und bedeutendste der Salzburger Klavierkonzerte, Klavierkonzert KV 271, von Mozart spielen.
Erstmals unterstützen wir in dieser Saison auch ein Klavierquartett: Mit dem Werther Klavierquartett fördern wir ein junges Ensemble, deren Mitglieder alle in Antwerpen studieren. In der Dezember-Matinee präsentieren sie Mozarts Klavierquartett g-Moll KV 478. Darüber hinaus wird unser Stipendiat seit 2016, Alexander Edelmann, den Kontrabass-Part in Schuberts berühmtem „Forellenquintett“ übernehmen.
Die Cellistin Anastasia Kobekina, ebenfalls Stipendiatin seit 2015, hat sich mittlerweile einen hervorragenden internationalen Ruf erarbeitet. Sie hat eine Rarität im Gepäck: Gemeinsam mit dem Orchester l’arte del mondo spielt sie im November Mozarts Flötenkonzert KV 314 sowie Haydns Violinkonzert G-Dur in einer Bearbeitung für Violoncello und Orchester.
Einladen möchten wir sie Anfang September 2018 zu unserer 5-tägigen Mitgliederreise. Erleben Sie mit uns Maurizio Pollini in der Glocke beim Musikfest Bremen sowie die Academy of St. Martin in the Fields mit Kit Armstrong im Landgestüt Redefin bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern!

Wir danken allen, die zum Erfolg der Mozart Gesellschaft Dortmund beitragen, allen voran unseren zahlreichen Sponsoren, Unterstützern und Mitgliedern! 


Facebook