Mozart Gesellschaft Dortmund

Monday 3. April 2017

Mozart Gesellschaft Dortmund

Liebe Freundinnen und Freunde der Mozart Gesellschaft Dortmund,

in diesem Jahr freuen wir uns ganz besonders über die zahlreichen internationalen Erfolge unserer bisherigen Stipendia-tinnen und Stipendiaten in den vergangenen Monaten. Viele von ihnen waren erste und zweite Preisträger, z. B. beim ARD-Musikwettbewerb oder dem Isaac Stern Violinwettbewerb, und sind mit begehrten Ehrungen, wie dem ECHO oder dem ICMA (International Classical Music Award), ausgezeichnet worden.

In der Saison 2017/18 fördern wir wieder fünf junge Instrumen-talisten und dieses Mal auch, und das ist etwas Besonderes, ein Bläserensemble. Gleich zu Beginn in unserer Auftakt-Matinee im Oktober ist der Auftritt des deutsch-amerikanischen Kontrabassisten Alexander Edelmann ein Glanzpunkt. Dies u. a. auch deshalb, weil sein Instrument sehr selten solistisch zur Geltung kommt. Damit fördern wir erstmals in unserer 60-jährigen Geschichte einen Kontrabassisten! Weiterhin präsentieren wir Ihnen in unseren Mozart Matineen eine erst 17-jährige portugiesische Hornistin, eine deutsche Bratschistin, einen deutsch chinesischen Pianisten sowie eine spanische Pianistin.

Wir sind sehr glücklich darüber, dass sich 2013 mit dem Monet-Bläserquintett ein deutsches Ensemble gegründet hat, das ausschließlich aus von uns in den vergangenen Jahren geförderten Solisten besteht. So musizieren Anissa Baniahmad (Flöte), Johanna Stier (Oboe), Nemorino Scheliga (Klarinette), Marc Gruber (Horn) und Theo Plath (Fagott) seit drei Jahren gemeinsam in diesem Ensemble. Sie können sich von der Qualität des Monet-Bläserquintetts im Rahmen unserer Februar Matinee überzeugen und u. a. Mozarts „Cosi fan tutte“ in einer Bearbeitung für Bläserquintett hören.

Alle Stipendiaten haben die Ehre, mit international renommierten Orchestern aufzutreten. Stolz sind wir auf den Besuch des Nationalen Sinfonieorchesters der Ukraine, das auf seiner Tournee in Dortmund Station macht. Mit u. a. Mozarts Jupiter-Sinfonie und Dvoráks 7. Sinfonie stehen im November zwei großartige und sehr beliebte Werke auf dem Programm.

Den Abschluss unserer Abonnentenreihe bildet die März-Matinee mit einem reinen Beethoven-Programm, bei der das 5. Klavierkonzert und die 1. Sinfonie von Beethoven aufgeführt werden.

Wer sich zur Tagestour zum Wasserschloss Haus Marck am 11. Juni 2017 noch nicht angemeldet hat, kann dies noch bis Anfang Mai nachholen. Verpassen Sie nicht das Konzert von Anastasia Kobekina mit ihrem Pianisten Jean Selim Abdelmoula. Wer die junge russische Cellistin erlebt, ist gefangen von ihrem Spiel und lässt sich von ihrer Spielfreude mitreißen!

Wir danken unseren zahlreichen Sponsoren und Förderern sowie unseren treuen Mitgliedern, die alle gemeinsam zum Erfolg der Mozart Gesellschaft Dortmund beitragen.

Lassen Sie sich von unseren jungen Stipendiaten und den international renommierten Orchestern begeistern und seien Sie Gast unserer Mozart Matineen!

Herzlichst

Dr. Helmut Eiteneyer
Sprecher des Vorstandes
Karen Ann Bode
Geschäftsführender Vorstand

PDF Download Konzertvorschau


Facebook