Zwei Wunderkinder mit ganz viel Wonne und Lust

18. März 2013  —  Ruhr Nachrichten

Matinee der Mozart-Gesellschaft

Viele Chancen, sich selbst und ihre Musik durchzusetzen, hatten Mozarts Zeitgenossen nicht. Zu raffiniert, zu gut, zu originell und handwerklich perfekt waren schon die Werke des jugendlichen Mozart. Das Barockorchester „La Folia“ aus Mannheim streute gestern in der vorletzten Matinee der Mozart Gesellschaft im Konzerthaus das Oboenkonzert von Ludwig August Lebrun und die Pantomime zu Mozarts „Don Giovanni“ von Georg Joseph Vogler ein. – Hübsche Entdeckungen, aber keine Musik zum Merken. Und in der „Giovanni-Pantomime“ gab es auch keine Mozart-Melodien zum Nachhören, sondern Vogler hat nur Stimmungen der Oper aufgegriffen.

Jauchzen und jubeln

Merken sollte man sich jedoch den Namen des Solisten. Der Spanische Oboist Ramón Ortega Quero ist erst 24 Jahre alt, aber schon seit fast fünf Jahren Solooboist des Orchesters des Bayrischen Rundfunks, eines der besten deutschen Orchester. Jetzt ist er Stipendiat der Mozart Gesellschaft und war die Führungspersönlichkeit vor dem kleinen Kammerorchester auf der Bühne. Im Konzert von Lebrun begleiteten ihn nur acht Streicher. Delikat klang das, was Quero in den schnellen Sätzen mit super sauberem Ansatz machte. Die Oboe scheint eine Verlängerung seiner Stimmbänder zu sein, so sanglich spielt er den langsamen Satz. Elegant tänzelte er am Schluss, dann von 13 Musikern begleitet, durch Mozarts Oboenkonzert, ließ Funken der Freude sprühen, das Instrument jauchzen und jubeln. Mozart zitiert sich in dem Oboenkonzert das es auch in der Fassung für Querflöte gibt, selbst mit der Arie des Blondchen aus der „Entführung“: „Welche Wonne, welche Lust“. Dem kann man sich, was den Solisten betrifft, nur anschließen. Die Ouvertüre zur Matinee war die Intrada zu Mozarts zweitem Bühnenwerk, der Oper „Apollo und Hyacintuhus“. Das kleine Orchester machte da sehr schön hörbar, wie spritzig schon der Elfjährige komponieren konnte. *Julia Gaß (Quelle: Ruhr Nachrichten, 28. Januar 2013)


Facebook