Sechs Stars von morgen

19. März 2016

Das 60-jährige Bestehen feiert die Dortmunder Mozart Gesellschaft auch in der nächsten Saison weiter. Das Jubiläumskonzert beginnt schon am 22. Mai um 11 Uhr im Konzerthaus Dortmund. Aber das Programm der nächsten Saison, das wieder sechs sorgfältig ausgewählte Stipendiaten in sechs Matineen ab 11 Uhr im Konzerthaus gestalten, hat die Mozart Gesellschaft schon jetzt, einen Monat früher als sonst, veröffentlicht. Das sind die sechs Konzerte: 18. September: Traditionell beginnt die Saison mit einer Klaviermatinee. Die gestaltet der renommierte französische Pianist Jonathan Gilad, Stipendiat der Mozart Gesellschaft Dortmund 1997, mit Werken von Mozart, Beethoven und Chopin. 30. Oktober: Cellistin Anastasia Kobekina begleitet das Sinfonieorchester des Prager Nationaltheaters in Tschaikowskys Rokokovariationen. 27. November: Das Doppelkonzert für Harfe und Flöte von Mozart bietet zwei aktuellen Stipendiatinnen einen besonderen Auftritt: die 21-jährige Harfenistin Liv Hansen, Tochter der Soloklarinettistin der Dortmunder Philharmoniker, Frauke Hansen und die 22-jährige Flötistin Anissa Baniahmad. Sie spielen mit dem Arcos Orchestra New York unter Christophe Lyndon-Gee. 22. Januar 2017: Mozarts selten aufgeführtes Konzert für drei Klavier und Orchester spielt Stipendiatin Magdalena Müllerperth mit zwei ehemaligen Stipendiaten, Matthias Kirschnereit und Annika Treutler. 12. Februar 2017: Geiger Stephen Waarts ist mit den Bremer Philharmonikern unter Markus Poschner und Mozarts viertem Violinkonzert zu Gast. 2. April 2017: Krönender Abschluss der Saison ist das Konzert von Johanna Stier und der Österreichisch-Ungarischen Philharmonie unter Nicolas Altstaedt mit Mozarts Adgaio für Englischhorn und dem Oboenkonzert. JG Karten Tel.: 0231-4274335 www.mozart-gesellschaft-dortmund.de


Facebook