MOZART GESELLSCHAFT DORTMUND

19. März 2016

Liebe Freundinnen und Freunde der Mozart Gesellschaft Dortmund, 60 Jahre Mozart Gesellschaft Dortmund! Wir sind glücklich über die positive Entwicklung unserer Gesellschaft und die Möglichkeit, junge Musikerinnen und Musiker intensiv zu fördern. Unsere zahlreichen Mitglieder, die uns über Jahre die Treue halten, unser Pate, die Ruhr Nachrichten, die Stiftungen und Unternehmen, die regelmäßig Förderpreise für unsere Stipendiaten übernehmen sowie unsere langjährigen Anzeigenpartner tragen dazu wesentlich bei. Wir sind in Vorfreude auf unser Jubiläumskonzert am 22. Mai 2016 mit gleich drei ehemaligen Stipendiaten, Marc Gruber (Horn), Susanna Yoko Henkel (Violine) und Sebastian Manz (Klarinette). In der kommenden Saison präsentieren wir Ihnen sechs vielversprechende aktuelle Stipendiaten: Anastasia Kobekina (Violoncello), Liv Inger Hansen (Harfe), Anissa Baniahmad (Flöte), Magdalena Müllerperth (Klavier), Stephen Waarts (Violine) und Johanna Stier (Oboe). Wir hoffen auf erneut ausverkaufte Mozart Matineen, bei denen sich die neuen Stipendiaten als Solisten mit renommierten Orchestern, wie z. B. Sinfonieorchester des Prager Nationaltheater, Arcos Orchestra New York, Bremer Philharmoniker oder Ungarisch-Österreichische Haydn Philharmonie, präsentieren! Zum Auftakt unserer Mozart Matineen freuen wir uns auf den französischen Pianisten Jonathan Gilad, den wir bereits 1997 als Stipendiat ausgewählt haben. Er gilt heute als eine der außergewöhnlichsten Klavierbegabungen und hat sich international durchgesetzt. In Dortmund präsentiert er sich am 18. September 2016 mit der Sonate F-Dur KV 332 von Mozart, der „Sturm“-Sonate von Beethoven und Impromptus von Chopin. Ein besonderer Höhepunkt ist die Mozart Matinee am 22. Januar 2017, bei der mit dem Deutschen Kammerorchester Berlin u. a. die Konzerte für 3 Klaviere und 2 Klaviere von Mozart mit unserer neuen Stipendiatin Magdalena Müllerperth und gleich zwei ehemaligen Stipendiaten, Annika Treutler und Matthias Kirschnereit, zur Aufführung gebracht werden.Neben unserer Mitgliederreise nach Breslau in diesem Jahr haben wir auch 2017 zwei Reiseangebote für Sie: Im Januar steht eine Mitgliederreise nach Salzburg zur internationalen Mozartwoche an. Höhepunkt wird der Konzertbesuch in der Felsenreitschule von Mozarts Requiem mit Les Musiciens du Louvre und dem Salzburger Bachchor, dirigiert von Marc Minkowski, mit Pferden und Reitern der Académie Équestre de Versailles. Im Juni 2017 fahren wir zum Wasserschloss Haus Marck in Tecklenburg und haben unsere aktuelle Stipendiatin im Fach Violoncello, Anastasia Kobekina, und ihren Pianisten Jean-Sélim Abdelmoula zu einem Recital in den Rittersaal des Schlosses eingeladen. Weitere Details zu den Mitgliederreisen finden Sie in der Broschüre. Viel Freude beim Studieren der Konzertvorschau 2016/2017 wünschen Ihnen Herzlichst Dr. Helmut Eiteneyer, Sprecher des Vorstandes, und Karen Ann Bode, Geschäftsführender Vorstand


Facebook