Stipendiaten der Konzertsaison 2016/2017

Sophie-Magdalena Reuter

Sophie-Magdalena Reuter

Sophie-Magdalena Reuter, Sopran

Die 1992 geborene deutsche Sopranistin Sophie-Magdalena Reuter trat mit 17 Jahren dem Jugendchor der Hamburger Staatsoper bei und hatte dadurch erstmals Kontakt mit der Oper. Gesangsunterricht erhielt sie mit 17 Jahren bei der New Yorker Sopranistin Carolyn Grace James, welche bis heute an der Hamburger Musikhochschule ihre Professorin ist.
2016 schloss sie ihr Bachelor Studium mit Bestnote ab. Seit Oktober 2017 führt sie ihr Studium im Studiengang Master-Oper in Hamburg fort, und im Juni 2018 wird sie als Morgana in Händels Oper „Alcina“ als Abschlussprojekt ihres Master-Opern-Studiums zu erleben sein.
2017 erregte sie Aufsehen durch das Erreichen der Endrunde des internationalen Gesangswettbewerb „Neue Stimmen 2017“. Sie setzte sich bis ins Semi-Finale durch, wo sie be- gleitet von den Duisburger Philharmonikern unter der Leitung von Graeme Jenkins sang. Die junge Sopranistin war Stipen-diatin der Oscar und Vera Ritter-Stiftung und erhielt den Förderpreis beim Mahler Wettbewerb sowie den Ida Ehre Kulturpreis. Derzeit ist sie Stipendiatin von Live Music Now.
Sophie Magdalena Reuter hat bereits zahlreiche Bühnenerfahrungen gesammelt: So war sie z. B. als Zerlina in W. A. Mozarts „Don Giovanni“ im St. Pauli Theater Hamburg, als Gretel in Humperdincks „Hänsel und Gretel“ in der Theater-akademie Hamburg oder als Servilia in Mozarts „La clemenza di Tito“ in der Kammeroper Hamburg zu erleben. Begleitet von den Hamburger Symphonikern sang sie die Partie der Nora aus der Oper „Riders to the See“ von V. Williams sowie die der Papagena aus W. A. Mozarts „Zauberflöte“.
Neben ihrer Tätigkeit im Bereich Oper ist sie auch als Konzertsängerin sehr gefragt. So hat sie z. B. 2017 die Uraufführung eines Oratoriums von Rainer Schmitz, begleitet durch das Concertino Orchester Hamburg, gesungen.
In Meisterkursen mit u. a. Burkhart Kehring, Fausto Nardi, Julie Kaufmann, Christiane Iven und Michaela Schuster konnte Sophie-Magdalena Reuter ihre Ausbildung vertiefen. 


Facebook