Presse Ruhr Nachrichten neue Konzertsaison

30. März 2019

Mozart mit Geige, Klarinette, Orgel, Cello und Flöte
Die Mozart-Gesellschaft präsentiert sechs glanzvolle
Matineen. Eine ist besonders.

Sechs Sonntags-Matineen mit tollen Orchestern und fünf jungen Stipendiaten bietet die Mozart Gesellschaft Dortmund in der nächsten Saison.
Als Stipendiaten ausgewählt wurden Musiker in den Fächern Klarinette, Geige, Orgel, Cello und Flöte. Mit dem Pianisten Joseph Moog ist ein ehemaliger Stipendiat zu erleben, der bereits 2008 ins Förderprogramm der Mozart Gesellschaft aufgenommen wurde.
Dies sind die Konzerte:
6. Oktober: Der portugiesische, 1995 geborene Klarinettist Sérgio Fernandes Pires spielt Mozarts Klarinettenkonzert auf dem Bassetthorn. Es begleiten die Bremer Philharmoniker unter der Leitung von Marko Letonja.
3. November: Die 1999 in Tübingen geborene Geigerin Lara Boschkor spielt, begleitet vom Novosibirsk Philharmonic Orchestra unter Thomas Sanderling, das Violinkonzert von Mendelssohn.
1. Dezember: Eine Rarität bietet die letzte Matinee des Jahres: Der 17 Jahre junge deutsche Organist Jan-Aurel Dawidiuk bringt die Klais-Orgel im Konzerthaus mit Carl Philipp Emanuel Bachs Concerto für Orgel und Streicher zum Erklingen. Begleitet wird er von der Sinfonietta Köln unter Cornelius Frowein.
19. Januar: Ein besonderes Erlebnis verspricht die Matinee mit Joseph Moog zu werden. Der Pianist hat sich schon international einen Namen gemacht und spielt mit der Württembergischen Philharmonie Reutlingen unter Fawzi Haimor Tschaikowskis erstes Klavierkonzert.
16. Februar: Solistin ist die 1996 geborene Dortmunder Cellistin Anouchka Hack, Tochter eines Cellisten der Dortmunder Philharmoniker. Mit den „Zagreb Soloists“ spielt sie Haydns D-Dur-Cellokonzert. Am Vorabend der Matinee gibt es im Lensing Carrée Conference Center eine öffentliche Generalprobe.
15. März: Die 25-jährige, polnische Flötistin Zofia Neugebauer spielt mit der Polnischen Kammerphilharmonie Sopot unter Woijchec Raijski gleich zwei Flötenkonzerte: von Mercadante und Mozart.

Vom 24. bis 27. Januar 2020 bietet die Mozart-Gesellschaft, die ihr Programm ganz ohne öffentliche Gelder finanziert, für ihre gut 500 Mitglieder eine Reise zur Mozartwoche in Salzburg an. Karten für die Matineen (17 bis 43 Euro) gibt es in der Geschäftsstelle der Mozart-Gesellschaft, Tel. (0231) 427 43 35, per E-Mail (info@mozart-gesellschaft-dort-mund.de) oder über die Homepage.
*Julia Gaß


Facebook