Stipendiaten der Konzertsaison 2020/21

Werther Klavierquartett

Clara de Groote

Clara de Groote, Percussion

Die deutsche 2002 geborene Clara de Groote begann im Alter von fünf Jahren Geige zu spielen, entdeckte jedoch mit elf Jahren ihre Liebe zum Drumset. Seit 2015 spielt sie klassisches Schlagwerk. 

2016 wurde sie mit 14 Jahren jüngste Stipendiatin von „Yehudi Menuhin Live Music Now“ in Frankfurt. Dadurch konnte die Solistin bereits regelmäßig Konzert-erfahrung sammeln.

Beim Bundeswettbewerb „Jugend Musiziert“ 2017 wurde Clara mit einem 1. Preis in der Kategorie „Neue Musik“ ausgezeichnet. Zusätzlich erhielt sie den Sonderpreis der Manfred Vetter-Stiftung für „Besondere Besetzungen“.

2018 wurde Clara Jungstudentin an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin bei den Professoren Li Biao, Rainer Seegers, Franz Schindlbeck (beide Berliner Philharmoniker) und Ni Fan.

Sie nahm bereits an mehreren Workshops und Meisterkursen teil, u. a. bei Pete Lockett (London) und Wieland Welzel (Solopauker Berliner Philharmoniker). Neben Mitgliedschaften in mehreren Jugendorchestern und -ensembles wurde Clara 2018 als Schlagwerkerin in das Bundesjugendorchester aufgenommen.
Arbeitsphasen mit Dirigenten wie Kirill Petrenko, Ingo Metzmacher und Alexander Shelley brachten sie in die größten Konzerthäuser Deutschlands, u. a. in die Elbphilharmonie Hamburg, das Gewandhaus Leipzig und die Berliner Philharmonie. Tourneen führten ebenfalls ins Ausland, wie in die Luxemburger Philharmonie oder zuletzt im Sommer 2019 durch Südafrika.

Nach dem Abitur 2019 und einer Aufnahmeprüfung freut sich die junge Musikerin, ihr Schlagwerkstudium seit Wintersemester 2019/20 an der HfM „Hanns Eisler“ Berlin im Bachelorstudiengang fortsetzen zu können.

2020 wurde Clara in die Förderung des Mentor-Stipendiums der Bad Homburger Schlosskonzerte aufgenommen.


Facebook