Stipendiaten der Konzertsaison 2020/21

Werther Klavierquartett

Ivan Bessonov

Ivan Bessonov, Klavier

Ivan Bessonov, 2002 in St. Petersburg geboren, erhielt im Alter von sechs Jahren seinen ersten Klavierunterricht. 2012 begann sein Klavierstudium für besonders
begabte Kinder an der Zentralen Musikschule am Konservatorium Moskau.

2015 debütierte er als Filmmusikkomponist für diverse Kinofilme. Im selben Jahr ging er als Preisträger des Grand Prix beim Internationalen Chopin-Klavierwettbewerb in St. Petersburg hervor. 2016 gewann Ivan Bessonov den 1. Preis sowie den Publikumspreis bei der Grand Piano Competition in Moskau und den 1. Preis beim Internatio-nalen Anton Rubinstein Klavierwettbewerb. Für seine Interpretation von Tschaikowskys 1. Klavierkonzert wurde er beim Eurovision Young Musicians 2018 im Rahmen des Edinburgh International Festival mit dem 1. Preis ausgezeichnet.

Ivan Bessonov konzertiert seit 2015 in Rezitals und mit Orchestern in ganz Russland und Europa. Namhafte Dirigenten, wie Valery Gergiev oder Vladimir Spivakov, laden ihn zu Auftritten mit ihren Orchestern ein, u.a. das Mariinsky Orchestra, das Tschaikowsky-Symphonieorchester und die Russische Nationalphilharmonie. Er erhält
Einladungen zu renommierten Musikfestivals, wie z. B. das Moskauer Osterfestival unter Valery Gergiev, das Verbier Festival oder zum Klavierfestival La Roque d‘Anthéron.

Für sein Debütalbum 2019 beim Label ARS Produktion hat Ivan Bessonov Eigenkompositionen und Werke von Frédéric Chopin eingespielt. Weitere Höhepunkte 2019 waren u. a. sein Rezital im renommierten Auditorium der Fondation Louis Vuitton sowie sein Debüt im Prinz-regententheater München.

In den kommenden Spielzeiten sind weitere Auftritte, z. B. in der Kölner Philharmonie, Elbphilharmonie Hamburg, Meistersingerhalle Nürnberg sowie in Liechtenstein, Schweiz, Holland, Spanien und Kanada, geplant.


Facebook