Stipendiaten der Mozart Gesellschaft Dortmund

Alexej Gorlatch

Alexej Gorlatch, Klavier

Der Gewinn des ARD-Musikwettbewerbes 2011 hat es endgültig bewiesen: Alexej Gorlatch ist der neue Hoffnungsträger unter den jungen Pianisten und ein absolutes Ausnahmetalent. Und der ARD-Musikwettbewerb ist nur die Krönung einer außergewöhnlichen musikalischen Laufbahn – Alexej Gorlatch war in den letzten Jahren bereits Preisträger mehrerer großer internationaler Klavierwettbewerbe und gewann den 1. Preis beim AXA Dublin Competition 2009, den 1. Preis beim Hamamatsu Competition 2006, die Silbermedaille beim Leeds Pianoforte Competition 2009, den 1. Preis beim Internationalen A. G. Rubinstein-Wettbewerb 2009 und beim Deutschen Musikwettbewerb 2008, womit zum ersten Mal seit 15 Jahren ein Pianist zu Preisträgern dieses Wettbewerbs gehörte.

Geboren 1988 in Kiew/Ukraine kam Alexej Gorlatch 1991 nach Deutschland. Er erhielt seinen ersten Klavierunterricht bei E. G. Georgiew in Passau und später als Jungstudent bei Prof. M. Hughes an der UdK Berlin und bei Prof. K.-H. Kämmerling an der Hochschule für Musik und Theater Hannover. Nach dem Abitur setzte er sein Musikstudium bei Prof. Kämmerling in Hannover fort.

Alexej Gorlatch ist Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes und der Deutschen Stiftung Musikleben. Er spielte auf den wichtigsten Konzertpodien der Welt, u. a. in der Carnegie Hall in New York, der Wigmore Hall in London und der Suntory Hall in Tokyo. Er folgte Einladungen zu international renommierten Festivals, und Konzerttourneen führten ihn durch Japan, Südafrika, Italien, Irland, Deutschland und die USA. Als Solist trat der Pianist mit renommierten Orchestern auf, u. a. mit den führenden Großorchestern Japans, wie NHK, Yomiuri Nippon, Tokyo Symphony und Nagoya Philharmonic, dem Symphonie-orchester des Bayerischen Rundfunks, Hallé Manchester und Johannesburg Philharmonic.


Facebook