Stipendiaten der Mozart Gesellschaft Dortmund

Werther Klavierquartett

Jan-Aurel Dawidiuk

Jan-Aurel Dawidiuk, Orgel

Aurel Dawidiuk, geboren 2000 in Hannover, begann seine musikalische Ausbildung im Alter von sechs Jahren mit Klavier und Violine, 2014 kam Orgel hinzu. Im selben Jahr wurde er Jungstudent am Institut zur Frühförderung musikalisch Hochbegabter an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover. Im Fach Klavier wurde er zuletzt von Roland Krüger und Gabriele Leporatti, im Orgelspiel von Martin Sander an der Hochschule für Musik Detmold unterrichtet, an der er seit Oktober 2019 die Studienfächer Orgel, Klavier und Dirigieren belegt.
Aurel Dawidiuk ist Preisträger zahlreicher Wettbewerbe für Klavier und Orgel, wie z. B. 1. Preise und Sonderpreise 2015 beim „Internationalen Klavierwettbewerb Jugend“ in Essen und 2016 beim „Kleinen Schumann-Wettbewerb“ in Zwickau. Es folgten 1. Preise beim „London Organ Competition 2018“ und beim „International Young Organist Competition Moscow 2019“. Bei „Jugend musiziert“ wurde er sowohl solistisch in den Kategorien Klavier und Orgel als auch kammermusikalisch mit insgesamt sieben 1. Bundespreisen sowie Sonderpreisen und Stipendien ausgezeichnet, u. a. von der Jürgen Ponto-Stiftung und der Deutschen Stiftung Musikleben. Sein letzter Erfolg ist der Gewinn des TONALi-Klavierwettbewerbs 2019, wo er zusätzlich mit dem Publikumspreis, dem Christoph Eschenbach-Preis und sechs weiteren Sonderpreisen ausgezeichnet wurde.
Als Pianist, Organist und Cembalist konzertierte er u. a. in der Philharmonie Essen, im Kleinen Sendesaal des NDR in Hannover, im Sendesaal Bremen, im Pierre-Boulez-Saal Berlin, in der St. Petri-Kirche in Hamburg und im Essener Dom. Als Solist trat er u. a. mit dem Göttinger Symphonie Orchester und der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen auf. In der kommenden Saison sind Konzerte u. a. in der Elbphilharmonie und im Mariinsky Theater in St. Petersburg geplant. 

 

www.aureldawidiuk.de 


Facebook