Stipendiaten der Mozart Gesellschaft Dortmund

Khatia Buniatishvili, Klavier

Schon sehr früh wurde bei der heute 23jährigen georgischen Pianistin ihre außergewöhnliche Begabung erkannt, und so debütierte Khatia Buniatishvili bereits sechsjährig als Solistin mit Orchester. Im Alter von zehn Jahren folgte sie ersten Einladungen zu Auslandsgastspielen. Während des Studiums am staatlichen Konservatorium in Tiflis gewann sie 2003 den Spezialpreis des Horowitz-Wettbewerbs in Kiev und den 1. Preis des „Elizabeth Leonskaja Scholarship“. Beim Klavierwettbewerb in Tiflis 2003 machte sie die Bekanntschaft mit Oleg Maisenberg, der sie zum Wechsel an die Hochschule für Musik und Darstellende Kunst nach Wien bewegte. Hier lebt und studiert sie seit 2007. Viele Musiker und Journalisten sehen in Khatia Buniatishvili eine der großen Pianistinnen der Zukunft.

  • „Borletti-Buitoni Trust Fellowship“, London, 2010
  • 3. Preis und Auszeichnungen „Bester Interpret von Chopin Werken“ und „Publikumsliebling“, Arthur-Rubinstein-Wettbewerb, Tel Aviv, 2008
  • 1. Preis Elizabeth Leonskaja Stipendium, Tiflis, 2003
  • Spezialpreis Horowitz-Wettbewerb, Kiev, 2003

Facebook