Stipendiaten der Konzertsaison 2019/2020

Werther Klavierquartett

Jan-Aurel Dawidiuk

Jan-Aurel Dawidiuk, Orgel

Jan-Aurel Dawidiuk, geboren im Jahr 2000 in Hannover, erhielt seinen erster Orgelunterricht bei Nico Miller am Institut zur Frühförderung musikalisch Hochbegabter an der Musikhochschule in Hannover. Im selben Jahr wurde er Jungstudent in der Klavierklasse von Konrad Maria Engel, ab 2016 bei Prof. Roland Krüger und Gabriele Leporatti. Seit September 2015 erhält er Orgelunterricht bei Prof. Dr. Martin Sander in Detmold.
Jan-Aurel Dawidiuk ist 1. Preisträger verschiedener natio-naler und internationaler Wettbewerbe für Klavier und Orgel, wie 2015 beim Internationalen Klavierwettbewerb Jugend in Essen, 2016 beim Kleinen Schumann-Wettbewerb in Zwickau und 2017 beim Northern Ireland International Organ Competition, 2018 beim London Organ Competition und 2019 beim International Young Organist Competition in Moskau.
Beim Bundeswettbewerb Jugend musiziert wurde Jan-Aurel seit 2014 sowohl solistisch in den Kategorien Klavier und Orgel als auch kammermusikalisch mit insgesamt sechs 1. Bundespreisen sowie Sonderpreisen und Stipendien ausgezeichnet, u. a. von der Jürgen Ponto-Stiftung und der Deutschen Stiftung Musikleben.
Als Pianist konzertierte der junge Musiker u. a. im Rahmen des Klavier-Festival Ruhr in der Philharmonie Essen, im Kleinen Sendesaal des NDR in Hannover sowie im Sendesaal Bremen. Im April 2018 debütierte er beim Göttinger Symphonie Orchester mit Schumanns Klavierkonzert. Orgelkonzerte führten ihn u. a. nach St. Petri in Hamburg, in die Auferstehungskirche Düsseldorf sowie in den Essener Dom.
In der kommenden Saison sind u. a. Konzerte im Rahmen des Bachfestes 2019 in Rostock, im Castel Rigone beim Festival Internazionale Giovani Concertisi, in St. Jakobi in Lübeck, in der Town Hall Leeds und im Moskauer Tschaikowski-Konservatorium geplant.


Facebook